Kontakt

Karlsruher Eislauf- und Tennisverein e.V.

Kriegsstraße 300
76185 Karlsruhe

Geschäftsstelle:

Tel. +49 (0) 721 552089

Fax +49 (0) 721 593297

Öffnungszeiten:

Montags 10 - 12 Uhr
Dienstags 16 - 19 Uhr
Donnerstags 9 - 12 Uhr

Clubhaus:

Tel. +49 (0) 721 591080

Platz- und Spielordnung

  1. Spielberechtigung

    Jedes aktive Mitglied hat das Recht, auf der Anlage Tennis zu spielen, wenn es den vorgeschriebenen Beitrag entrichtet hat. Die Beitragsentrichtung ist durch den Besitz eines für das jeweilige Jahr gültigen Magnetschildes nachgewiesen.
    Magnetschilder werden an Clubmitglieder in vier Farben ausgegeben: rot Damen, schwarz Herren, gelb Mädchen, grün Jungen

  2. Platzbelegung

    1. Die Spielzeit beträgt für Einzel 45 Minuten Doppel 60 Minuten inklusive Abziehen und Wässern des Platzes
      Beim Einzelspiel haben beide Spieler ihre Magnetschilder so untereinander zu hängen, dass auf der Magnettafel ein Zeitfeld von 45 Minuten überdeckt ist.
      Beim Doppelspiel sind die 4 Magnetschilder der Beteiligten auf 60 Minuten verteilt anzuheften.
    2. Ein Platz gilt nur dann als belegt, wenn zum Einzel zwei Magnetschilder, zum Doppel vier Magnetschilder, von auf der Anlage anwesenden Spielberechtigten an der Tafel angeheftet sind.
    3. Die Spieler dürfen den Platz erst zu dem Zeitpunkt betreten, zu dem sie den Platz an der Magnettafel tatsächlich belegt haben.
    4. Während des Spiels dürfen die Magnetschilder der Spieler nicht verschoben werden.
    5. Es ist nicht zulässig, fremde Magnetschilder zu benutzen oder ohne oder mit ungültigem Magnetschild zu spielen.
    6. Grundsätzlich sind vorrangig freie Plätze zu belegen. Das heißt, eine Ablösung darf nur erfolgen, wenn kein anderer Platz frei ist.
    7. Auf den Plätzen 4 bis 10 sollen Jugendliche nur mit einem Erwachsenen spielen.
      Auf den Plätzen 1 bis 3 genießen Jugendliche montags bis freitags (außer an Feiertagen) bis 17 Uhr Vorrang, d.h. sie dürfen die Namensschilder von Erwachsenen, die dort spielen wollen, nach Absprache durch ihre eigenen ersetzen.
      Nach 17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen können Jugendliche die Plätze 1 bis 3 gleichberechtigt mit Erwachsenen belegen.
      Findet auf allen Plätzen 1 bis 3 ein Jugendturnier statt, so können die übrigen Jugendlichen die Plätze 8, 9 und 10 gleichberechtigt mit Erwachsenen belegen.
    8. Der Vorstand behält sich vor, in Ausnahmefällen bestimmte Plätze zu reservieren.
    9. Bei Missbrauch der Magnetschilder und Benutzung ungültiger Magnetschilder sowie Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Platzreservierung ist jedes Vorstandsmitglied entscheidungsberechtigt und befugt, Schilder einzuziehen. Über eingezogene Schilder wird in der nächsten Vorstandssitzung befunden.
  3. Spielberechtigung für Gäste

    1. Für jeden Gastspieler ist im Clubhaus oder in der Geschäftsstelle eine Gästekarte mit den Namen des Gastgebers und dem Datum zu erwerben. Die Gästekarte ist für eine Einheit am Lösungstag gültig.
    2. Pro Saison kann ein Gast bis zu 5 Gästekarten erwerben.
    3. Die Höhe der Spielgebühr für Gäste beträgt € 10 für Erwachsene und € 7,50 für Jugendliche und Studenten
    4. Beim Spiel mit Mitgliedern genießen die Gäste die gleichen Rechte wie diese.
    5. Spielerinnen und Spieler der badischen Aktiven-Rangliste können als Gäste unentgeltlich mit Spielerinnen und Spielern der 1. Damen bzw. 1. Herrenmannschaft auf der Anlage trainieren.
  4. Spielberechtigung für passive Mitglieder

    1. Passive Mitglieder sind berechtigt, pro Saison 5 Stunden als Gäste zu spielen.
      Es gelten hierfür sinngemäß die Regelungen unter 3.2. und 3.3.
      Die Spielgebühr beträgt € 7,50
  5. Mannschaftstraining

    1. Bis zum Abschluss der Medenrunden sind für das Mannschaftstraining zu bestimmten Zeiten Trainingsplätze reserviert. Diese sind jeweils mit Magnetschildern an der Tafel einzuhängen. Die Trainingszeiten für die einzelnen Mannschaften werden zu Saisonbeginn bekannt gegeben und an der Magnettafel angeschlagen.
    2. Während der für sie reservierten Trainingszeiten dürfen Mannschaftsspieler keine anderen Plätze vorbelegen.
    3. Werden die reservierten Mannschafts-Trainingsplätze nicht pünktlich in Anspruch genommen, so können sie im allgemeinen Spielbetrieb belegt werden.
    4. Die Spieler der ersten Herren- wie Damenmannschaft erhalten vom Trainer bzw. einem Vorstandsmitglied fallweise ein Trainingsschild, mit dem sie einen Platz für Trainingsspiele 1,5 Stunden belegen können.
  6. Turniere/Medenspiele

    Turnier- /Medenspiele sind gegenüber dem allgemeinen Spielbetrieb (auch dem Mannschaftstraining) vorrangig.
    Turniertag und Turnierbeginn werden frühzeitig durch Aushang bekannt gemacht. Mannschaftsführer bzw. Turnierleitung sind gehalten, für den Turnierbetrieb nicht mehr benötigte Plätze sofort für den allgemeinen Spielbetrieb freizugeben.

  7. Trainerstunden

    Dem Trainerbetrieb sind Plätze gemäß Aushang vorbehalten. Bei schlechter Witterung stehen die Hallenplätze nur für diesen Trainerbetrieb zur Verfügung.
    Eine gewerbliche Nutzung der Platzanlage ist generell untersagt. Trainerstunden gegen Entgelt dürfen ausdrücklich nur von Personen gegeben werden, die vom Vorstand hierfür autorisiert sind.

  8. Spielkleidung

    Die Spielkleidung muß der Wettspielordnung des Deutschen Tennisbunds entsprechen. Die Sandplätze dürfen nur mit geeigneten Tennisschuhen betreten werden. Club- und Umkleideräume dürfen nicht mit Tennisschuhen betreten werden. Tennisschuhe sind im Freien an geeigneter Stelle zu säubern.

  9. Instandhaltung der Plätze

    Jedes Mitglied ist verpflichtet, nach dem Spiel den Platz ordnungsgemäß abzuziehen und zu bewässern.

Karlsruhe, April 2013

Der Vorstand